Datenexport DSGVO Auskunft

Antworten

Datenexport DSGVO Auskunft

Von dem was ich so mitbekomme von anderen Händlern tauchen so langsam die ersten Kunden auf, die gerne ihre gespeicherten Daten gemäß DSGVO mitgeteilt bekommen würden.

Ist natürlich albern, den es handelt sich in der Regel um die Anschrift und die bestellten Artikel. Trotzdem bleibt einem ja nix anderes übrig.

Gibt es eine einfache Möglichkeit alle Daten zu einem Kunden zu exportieren? Wie müsste so ein Skript aussehen? Das sollte sich doch über die Exportschnittstelle realisieren lassen, oder? Also man hat z.B. die Kundennummer und dann exportiert man alles auf Knopfdruck in eine csv Datei.

Welche Daten müsste man da eigentlich exportieren?

Re: Datenexport DSGVO Auskunft

Druck dem Kunden doch einfach alle Belege aus (ggf. als PDF) und dann kannste noch sein passender Adressausdruck dazu legen....

So würde ich es jetzt machen?


Muss man eigentlich sein Bankauszug auch noch dabei legen? ;-)
MariaDB 10.2.6 über Docker auf Synology

Re: Datenexport DSGVO Auskunft

Einfach Rechnung Ausdrucken reicht wohl nicht. Der Kunde hat wohl einen Anspruch auf eine Datenkopie in einem maschinenlesbaren Format.
https://dsgvo-vorlagen.de/auskunftsrech ... 5-auskunft
Form
Der Datenexport sollte in maschinenlesbarer Form erfolgen. Ein einfacher Scan der Daten ist also nicht ausreichend, der Export kann z.B. im .csv oder .json Format erfolgen. Auch ein Verweis in der Form: “Steht alles auf Ihrer Rechnung” ist nicht ausreichend.
Also wenn ich das richtig verstehe, dann müsste man im Prinzip einen csv Export aus dem CAO Faktura machen, d.h. befüllte Daten aus adressen, lieferschein, journal, und die jeweiligen Positionen dazu.

Re: Datenexport DSGVO Auskunft

Als ob die meisten Menschen mit .csv etwas anfangen könnten?!

Oma Hildegard will wissen, was wir für Daten von ihr haben... :?
MariaDB 10.2.6 über Docker auf Synology

Re: Datenexport DSGVO Auskunft

Ob jemand was damit anfangen kann ist ja relativ uninteressant. Die meisten Anfragen nach DSGVO die man als Händler erhält sind ja sowieso reine Schikane. Weil der Kunde Rücksendeporto zahlen musste oder man die Rücknahme irgendeines kaputten Artikels verweigert wird halt eine DSGVO Anfrage geschickt in der Hoffnung das man damit dann schön viel Arbeit hat.

Odkioer weil die Leute paranoid sind oder einfach nur mal wissen wollen obs funktioniert. Tatsächlich "anfangen" will damit sowieso niemand was.

Re: Datenexport DSGVO Auskunft

Wir werden wohl im Adressstamm einen Menüpunkt einbauen der Persönliche Daten des Kunden exportiert.

Es sollten ja die Stammdaten inkl. Bank, Ansprechpartner, Lieferadressen reichen.
Ich wüsste jetzt nicht, wozu man alle Belege des Kunden exportieren sollte.
Gruß Chris
"Derjenige, der sagt: "Es geht nicht", soll den nicht stören, der's gerade tut."

Re: Datenexport DSGVO Auskunft

Ich wüsste jetzt nicht, wozu man alle Belege des Kunden exportieren sollte.
Laut DSGVO sind "personenbezogene Daten" nicht nur die Daten die der Kunde von sich übermittelt hat wie Name und Anschrift, sondern auch die damit verknüpften Daten die man gespeichert hat. Das hieße in dem Fall auch die Artikelpositionen, Bestelldatum, Rechnungsnummer usw.

https://www.datenschutz.org/personenbezogene-daten/
Die Arten personenbezogener bzw. auf Personen beziehbarer Daten sind zahlreich. Eine abschließende Zusammenfassung lässt sich kaum bewältigen. Im Folgenden jedoch eine Liste entsprechender Werte, die einen ersten Eindruck davon verleihen soll, was alles unter personenbezogene Daten fällt:

Was sind personenbezogene Daten im Sinne des BDSG?Was sind personenbezogene Daten im Sinne des BDSG?

allgemeine Personendaten (Name, Geburtsdatum und Alter, Geburtsort, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer usf.)
Kennnummern (Sozialversicherungsnummer, Steueridentifikationsnummer, Nummer bei der Krankenversicherung, Personalausweisnummer, Matrikelnummer usf.)
Bankdaten (Kontonummern, Kreditinformationen, Kontostände usf.)
Online-Daten (IP-Adresse, Standortdaten usf.)
physische Merkmale (Geschlecht, Haut-, Haar- und Augenfarbe, Statur, Kleidergröße usf.)
Besitzmerkmale (Fahrzeug- und Immobilieneigentum, Grundbucheintragungen, Kfz-Kennzeichen, Zulassungsdaten usf.)
Kundendaten (Bestellungen, Adressdaten, Kontodaten usf.)
Also im Prinzip müsste man einen Datendump von allen ausgefüllten Datenbankfeldern machen in den Tabellen Adressen, Lieferadressen sowie ggf. Lieferscheine + Positionen und Rechnungen + Positionen.

Re: Datenexport DSGVO Auskunft

unfaßbar der ganze Krempel
MariaDB 10.2.6 über Docker auf Synology

Re: Datenexport DSGVO Auskunft

unfaßbar der ganze Krempel
Jau. Im Prinzip ist das schon ein Witz, da das ja alles Daten sind die der Kunden einem selbst übermittelt hat. Andererseits ist es einfacher so einen Datendump zu machen - wenn das mal dann irgendwann implementiert ist oder jemand die entsprechende SQL Abfrage geschrieben hat - als z.B. alle Rechnungen, Lieferscheine usw einzeln auszudrucken. Dann ist es ein Knopfdruck + Standardantwortschreiben.

Re: Datenexport DSGVO Auskunft

Textdatei

---- erstellt von xxx am xxx -----
Ihre Stammdaten:

Hans Mustermann
etc.
etc.
etc.
Steuernummer: xx
Geburtsdatum: xxx
Kontodaten: xxx
Und weitere Personenbezogene Daten
--------------
Bei uns gespeicherte Belege
5 Rechnungen
4 Angebote
--------------
Hinterlegte Lieferadressen
x
--------------
Hinterlegte Ansprechpartner
x
-------------

Dann hört der Spaß für mich auf. Egal was / wo steht. Ich hatte schon mehrere Diskussionen mit den unterschiedlichsten Behördenmitarbeitern, Datenschutzbeauftragen etc. Alle erzählen was anderes. Sollte der Kunde auf die Belege bestehen. Gibts halt noch aus CAO erstellte PDF´s dazu. (Ist schliesslich Maschinenlesbar)

Was passiert beim Recht auf vergessen?

Rechte und Pflichten eines Unternehmers zur Datensicherung <> DSGVO. Da muss man dann plötzlich eine Datensicherung löschen, es sind ja schließlich noch Daten eines vergessenen Kunden dabei.

Und das der ganze ansatz eine Todgeburt war, merke ich jeden zweiten Tag am Telefon wenn mich eine Frau (nuschel grummel) von Vodafone anruft um meine Kundendaten abzugleichen oder mein Autoschrauber anruft um mir zu sagen, dass mein Tüv abläuft.
Gruß Chris
"Derjenige, der sagt: "Es geht nicht", soll den nicht stören, der's gerade tut."

Re: Datenexport DSGVO Auskunft

Grüße euch zusammen,

ich möchte mein Vorschlag loswerden.
Für die DSGVO würde ein history log benötigt, wann zuletz an den Kunden zugegriffen wurde als Report quasi.
Welche Daten gespeichert sind ergibt sich aus dem Geschäft.

Beisp.
Max Kauft heute etwas und will in 2 Jahren wissen welche Daten ich besitze, stellt eine Anfrage an und:

ich Generierene den Report wo Drauf steht Max Mustermann, Muster Strasse, Einkauf / Angebot, Daten für die Zweck-Erfüllung, Werbung JA NEIN, Weitergabe JA NEIN, Letzter Zugriff auf Max Mustermann 31.12.2019

DSGVO ist nicht neu, nun jetzt ist es Strafbar. Früher hies es Tele Dienst Datenschutz Gesetz, wurde aber nie Umgesetzt.