0 0

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines

  1. T.Strunk Software und mehr, Herr Thoren Strunk, Op de Wurth 24, 23701 Süsel bietet über die Internetseiten von cao-faktura.de/shop Software zum Kauf an.

  2. Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge über Lieferung vorgefertigter Standard-Software, Nebenleistungen und Programmierung individueller Software.

  3. Geschäftsbedingungen oder abweichende Gegenbestätigung des Kunden sind für uns unverbindlich, auch wenn ihnen nicht ausdrücklich widersprochen wird. Sie bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit unserer ausdrücklichen schriftlichen Anerkennung. Mit Erteilung des Auftrages anerkennt der Kunde unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen, auch soweit diese im Widerspruch zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden stehen.

§ 2 Nutzungsbedingungen

  1. Der Kunde erhält das unbefristete Recht zur Nutzung der Standard- und Individualsoftware durch den in der Programmbestellung benannten Anwender gem. folgender Spezifikationen: Recht zur Nutzung auf einem Einzelcomputer oder an nur einem Arbeitsplatz in einem Netzwerk, Recht zur Nutzung in einem Computer-Netzwerk mit nur einem Netz-Server bzw. Web-Server und von Arbeitsplätzen, die gleichzeitig auf den Datenbestand des Servers Zugriff nehmen.

§ 3 Schutz- und Urheberrechte

  1. Alle urheberrechtlichen und gewerblichen Schutzrechte an der Software verbleiben beim Hersteller. Vervielfältigung des überlassenen Programms sind nur für den betriebsintern notwendigen Gebrauch gestattet.

§ 4 Preise

  1. Für die angebotenen Waren und deren Versand gelten die auf unseren Internetseiten dargestellten Preise im Zeitpunkt der Bestellung. Die genannten Preise sind Nettopreise, angegeben in EUR, zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer

§ 5 Vertragsschluss

  1. Die Angebote des Shop-Betreibers auf der Website sind freibleibend. Damit ist der Shop-Betreiber im Falle der Nichtverfügbarkeit nicht zur Leistung verpflichtet. Nach Eingabe Ihrer persönlichen Daten und durch Klicken des Buttons "Zahlungspflichtig bestellen" im abschließenden Schritt des Bestellprozesses geben Sie ein verbindliches Kaufangebot der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Der Zugang der Bestellung wird unverzüglich bestätigt. Diese Zugangsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar. Die Zugangsbestätigung stellt nur dann eine Annahmeerklärung dar, wenn dies ausdrücklich durch den Shop-Betreiber erklärt wird. Ein Vertragsabschluss und damit eine vertragliche Bindung über die einzelnen Leistungen kommt jedoch dann zustande, sofern der Shop-Betreiber das Kaufangebot ausdrücklich durch eine Auftragsbestätigung oder durch schlüssiges Handeln, insbesondere durch Vorbereitung des Versands der Ware, annimmt.

§ 6 Zahlungsbedingungen und Versand

  1. Vorbehaltlich einer abweichenden Regelung im Einzelfall gilt für die Zahlung und den Warenversand das Folgende:

    a) Die Zahlung erfolgt ausschließlich per Vorkasse im voraus.

    b) Nach Eingang des Überweisungsbetrages erfolgt unverzüglich der Versand des Software per E-Mail an den Kunden.

    Die Bedingungen für Zahlung und Versand können im Online-Angebot abweichend von den vorstehenden Absätzen geregelt werden. In diesem Fall gilt die Regelung auf unseren Internetseiten.

  2. Ist im Einzelfall die Einräumung von Nutzungsrechten gegen Rechnung vereinbart, so sind alle Rechnungsbeträge spätestens 10 Tage nach Zugang der Rechnung zu zahlen.

  3. Bei Zahlungsverzug ist der Kunde verpflichtet, Verzugszinsen in Höhe von 8% über dem Basiszinssatz an den Shop-Betreiber zu bezahlen, es sei denn, dass der Shop-Betreiber einen höheren Schaden nachweisen kann.

§ 7 Gewährleistung

  1. Der Käufer wird darauf hingewiesen, dass es
    technisch unmöglich ist, Software-Leistungen absolut fehlerfrei zu erstellen. Wir übernehmen deshalb nur die Gewähr für die technische Brauchbarkeit der von uns gelieferten Programme zu dem angegebenen Programmzweck.

  2. Wir leisten keine Gewähr dafür, dass die Standard-Software den betrieblichen Besonderheiten des Kunden entspricht, sofern nicht etwas anderes schriftlich vereinbart ist. Auch für Rechenzeiten einzelner Programmabläufe können wie keine Gewähr übernehmen, weil insoweit die Kapazität der Datenverarbeitungsanlage und deren Nutzungsgrad ausschlaggebend ist.

  3. Jegliche Garantie- und/oder Haftungsansprüche beim Betreiben der von uns gelieferten Software sind ausgeschlossen.

  4. Die Lieferung von Handbüchern und Dokumentationen über das mit der Software ausgelieferte Schriftmaterial/Programmbeschreibung und die in die Software implementierte Benutzerführung und/oder Online-Hilfe hinaus, oder eine weitere Einweisung in das Produkt, wird nur dann geschuldet, wenn dies ausdrücklich schriftlich zwischen den Parteien vereinbart worden ist. Im Fall einer solchen ausdrücklichen Vereinbarung sind Anforderungen hinsichtlich Inhalt, Sprache und Umfang eines ausdrücklich zu liefernden Handbuches und/oder einer Dokumentation nicht getroffen, und die Lieferung einer Kurzanleitung ist ausreichend, es sei denn, dass die Parteien schriftlich weitere Spezifikationen vereinbart haben.

§ 8 Haftung

  1. Schadenersatzansprüche jeglicher Art, also gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen, es sei denn, dem Vertreiber fallen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last. Der Haftungsausschluss erstreckt sich auch auf den Verlust von Daten und gilt ebenso für Überschreitungen der Lieferzeit oder bei Nichtlieferung sowie für Schäden im Rahmen von Servicearbeiten. Der Kunde ist in jedem Falle für die Datensicherung selbst verantwortlich und verpflichtet, diese in technisch geeigneter Weise durchzuführen.

§ 9 Eigentumsvorbehalt

  1. Die Lieferung der Ware erfolgt unter Eigentumsvorbehalt gem. § 455 BGB. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher – auch der künftig entstehenden – Forderungen Eigentum der T.Strunk Software und mehr.

§ 10 Datenschutz

  1. Siehe unsere Datenschutzerklärung.

§ 11 Schlussbestimmungen

  1. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag bei Verträgen mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist Eutin

  2. Sollte eine dieser Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Unwirksame Bestimmungen werden nach Möglichkeit durch solche Bestimmungen ersetzt, die den angestrebten wirtschaftlichen Zweck weitgehend erreichen.