• Modul Artikelvarianten

    Zusatzmodul zu CAO-Faktura, welches gesondert erworben werden muss

Ab der CAO-Version 1.4.3.9 K ist es möglich Artikelvarianten zu verwalten. Die Variantenfunktionen sind als Erweiterung zu CAO-Faktura erhältlich und sind nach Freischaltung nutzbar.

Im Artikelstamm wählt man den Reiter Erweitert und klickt auf den Schalter In der sich öffnenden Liste können mit dem Schalter  Artikel hinzugefügt werden. Es öffnet sich nach einem Klick auf den Schalter das bekannte Auswahlfenster der Artikel.
Die ausgewählten Artikel werden in der Variantenliste angezeigt.

In den Feldern Variantenname und Variantentext, kann die Variantenbezeichnung bzw. Variantentext des Artikelvaters eingetragen werden. Diese sind nur für einen Web-Shop nötig, da diese in den Shop übertragen werden, um dort bestimmte Texte einzusetzen.  Nutzer des Oxid-Shops werden diese Bezeichnungen bekannt vorkommen.


In der Variantenliste sind die Felder Variantentext, Lieferstatus und Sortierung editierbar. Der Lieferstatus kann über eine Auswahlliste ausgewählt werden.

Der Variantentext kann mit dem Schalter neu erstellt werden. Dazu ist in den allgemeinen Einstellungen anzugeben, woraus der Variantentext erstellt werden soll.

In den allgemeinen Einstellungen unter Sonstige Einstellungen, Reiter Artikel, wird angegeben, woraus der Variantentext besteht. Zur Auswahl stehen die Artikelmerkmale, Länge, Breite, Höhe, Größe und das Feld Dimension. Alle eingestellten Angaben werden durch das Zeichen  |  getrennt aufgeführt. Sind die Angaben auch beim Vaterartikel hinterlegt, so lässt sich der Variantentext ebenfalls mit dem Schalter setzten.


Mit einem Doppelklick auf dem Eintrag in der Liste, springt man direkt in den selektierten Artikel. Wechselt man im Artikel auf den Reiter Erweitert, so wird, sofern es sich um einen Variantenartikel handelt, die Artikelnummer der Vatervariante angezeigt. Mit einem Klick auf den Pfeilschalter gelangt man wiederum zum Vaterartikel.


Ob der Artikel ein Variantenartikel ist, oder ob es ein Artikel ist der Varianten enthält, wird auf der
allgemeinen Seite des Artikels angezeigt.

In der Listenansicht der Artikel kann zudem eine weitere Spalte eingeblendet werden, die die Vaterartikelnummer anzeigt.

Zu einer Variante können nur normale Artikel und Stücklisten hinzugefügt werden, nicht aber Lohn-, Fracht- und Artikel mit Seriennummern. Auch Textartikel lassen sich nicht hinzufügen. Variantenvater können nur normale Artikel sein. Ebenso kann ein Variantenartikel nicht mehrmals zu  anderen Variantenvätern zugefügt werden.

Arbeiten mit den Varianten in den offenen Vorgängen


Werden in den offenen Vorgängen, Rechnung, Gutschrift, Lieferschein, Auftrag und Angebot Variantenartikel verbucht, so wird der neu hinzugekommene Schalter  freigeschaltet. Über diesen Schalter kann die Variante aufgerufen werden. Dabei öffnet sich ein Fenster, welches alle Daten zu den Varianten anzeigt.
Wählt man eine Artikelvariante aus und betätigt den Schalter Artikelvariante übernehmen, so wird der Artikel in den Vorgang gebucht. Mit einem Doppelklick auf den entsprechenden Eintrag kann der Artikel ebenfalls übernommen werden. Im Fenster wird der Preis der eingestellten Preisebene zum Kunden angezeigt. Dabei wird zwischen Netto und Brutto unterschieden. Es werden aber nur die Artikelpreise angezeigt, nicht aber zum Kunden hinterlegte Preise.
Eine Besonderheit ist die Übernahme des Vaterartikels. Besitzt der Vaterartikel keinen Preis, oder hat eine Verkaufssperre, so kann der Vaterartikel nicht übernommen werden. Wird beim hinzufügen zum Vorgang ein Vaterartikel gebucht, der keinen Preis besitzt oder eine Verkaufssperre hat, so öffnet sich das Auswahlfenster, damit man eine Variante auswählen kann.

In den Vorgängen Rechnung, Auftrag und Angebot kann in den Reiter Positionsdetails gewechselt werden. Dort gelangt man mit einem Klick auf Varianten in die Variantenliste.
Mit einem Doppelklick auf den jeweiligen Eintrag, kann der Artikel in den Vorgang übernommen werden. Variantenvaterartikel die nicht übernommen werden können, kein Preis, Verkaufssperre, sind in der Liste mit dem Text (nicht buchbar) versehen.

Shop-Transfer

Um die Daten in den Shop zu übermitteln sind folgende Variabel beim Artikelexport abzufragen:
products_variantname => Name der Variante (Vater)
products_varianttext => Text der Variante
products_var_parent_artnum => Artikelnummer des Vaters
products_var_id => Varianten-IDs (SHOP_ARTIKEL_ID Kommagetrennt)
products_var_text => Variantentext Kommagetrennt

Aus dem Shop können die Varianten mit folgenden Tags in CAO importiert werden:
Innerhalb des Tags

<PRODUCT_DESCRIPTION ID=Land-ID CODE=Land-Code NAME=Land-Name><br> <PRODUCT_VARID> ID des Variantenvaterartikels </PRODUCT_VARID><br> <PRODUCT_VARNAME> Name der Variante </PRODUCT_VARNAME><br> <PRODUCT_VARCHILDNAME> Name des Variantenartikels </PRODUCT_VARCHILDNAME> ... </PRODUCT_DESCRIPTION>